Mache deine Kunden zu den Storytellern deiner Marke

Storytelling ist ein effektives Instrument, um Kunden an dein Unternehmen zu binden, doch noch besser wirkt es wenn das Storytelling vom Kunden und nicht vom Unternehmen selbst kommt.

by

Leonie Berghoff

March 29, 2022

Laut einer Studie der Stanford University sind Fakten 22 Mal einpr√§gsamer, wenn sie in eine Geschichte verpackt sind. Daher ist Storytelling auch im Marketing von hoher Bedeutung und sollte dazu genutzt werden die Kundschaft und potenzielle Kundschaft emotional anzusprechen, ihre Ziele, W√ľnsche und Probleme anzusprechen und die Pers√∂nlichkeit der eigenen Marke zu zeigen. Wenn du mehr zum Thema Storytelling erfahren m√∂chtest, klicke hier, um zu unserem Newsroom-Artikel zu diesem Thema zu gelangen.

Doch wie bindest du (potenzielle) Kund:innen besser ein, um sie so gut es geht zu erreichen, anzusprechen und im besten Fall positives word-of-mouth zu generieren? Dazu solltest du versuchen die Kund:innen selbst zu den ‚ÄúStorytellern‚ÄĚ deiner Marke zu machen! Hier hast du drei Gr√ľnde warum das noch effektiver als das eigene Storytelling vom Unternehmen ist:

  1. Leute vertrauen eher auf Einzelpersonen als auf Unternehmen
    Wie man an den allseits bekannten Influencer:innen erkennen kann, vertrauen Leute eher auf Einzelpersonen. Laut einer Nielsen-Studie vertrauen 92% der Verbraucher:innen einer Empfehlung von Freund:innen und Familie mehr als der von Unternehmen bzw. deren Werbung. Auch Influencer:innen geben sehr viel von ihrem Leben preis, so dass das Gef√ľhl erweckt wird, diese sehr gut zu kennen, wodurch auch hier Vertrauen aufgebaut wird. Das wiederum f√ľhrt dazu, dass Werbung von einzelnen Influencer:innen oft besser wirkt als die von Unternehmen oder Marken.
  1. Word-of-mouth bzw. electronic Word-of-mouth wirkt nach wie vor wie ein Lauffeuer
    Gerade in den sozialen Medien verbreitet sich das sogenannte eWOM (electronic Word-of-mouth) extrem schnell. Mundpropaganda hat sich schon immer schnell unter Freund:innen, Kolleg:innen, Familienmitgliedern etc. verbreitet, doch durch die sozialen Medien besteht die M√∂glichkeit, dass die eigene Meinung oder Empfehlung f√ľr ein Produkt oder eine Marke innerhalb k√ľrzester Zeit von hunderten oder sogar tausenden von Menschen gesehen wird. Wenn du mehr zum Thema Word-of-mouth lesen m√∂chtest, klicke gerne hier und besuche unseren Artikel zu diesem Thema. Und behalte immer im Hinterkopf: spontane Geschichten, die aus der Begeisterung der Kundschaft entstehen, sind immer am besten. Wenn du f√ľr Kundengeschichten bezahlst, verlierst du diese Spontaneit√§t und andere Kunden k√∂nnen die Unaufrichtigkeit erkennen. Daher solltest du den Dialog zwischen Kund:innen anregen und die Geschichten, welche die Kundschaft mit deinen Produkten oder Dienstleistungen erlebt teilen etc, um so eine aufrichtige Kommunikation zu f√∂rdern. So besteht beim Storytelling deiner Kundschaft in den sozialen Medien und √Ąhnlichem die M√∂glichkeit eine deutlich h√∂heren Reichweite zu erlangen.
  2. Verbessere dein SEO anhand von Rezensionen und Geschichten deiner Kundschaft
    ‚Äć
    Durch das Storytelling deiner Kundschaft in Zusammenhang mit deinen Produkten in Form von Blogbeitr√§gen, Case Studies oder Kundenrezensionen auf deiner Website verbesserst du automatisch dein SEO. Du solltest deiner Kundschaft also immer die M√∂glichkeit bieten, auf deiner Website bewerten zu k√∂nnen und dort ihre eigenen Geschichten zu teilen. Am besten sprichst du mit bestimmten Kund:innen und verfasst Blogbeitr√§ge oder Case Studies √ľber deren pers√∂nlichen Erfahrung mit deinen Produkten oder Dienstleistungen. Doch achte darauf, dass nicht jede Bewertung und jede Aussage deiner Kundschaft √§hnlich klingt, was bei gew√∂hnlichen Bewertungen oft der Fall ist. Da die Erfahrungen der Kundschaft mit deinem Produkt oder deiner Dienstleistung das beste Marketing sind, das du machen kannst, ist es sinnvoll, deiner Kundschaft jede M√∂glichkeit zu geben, ihre Erfahrungen auf eine Weise zu teilen, die sich von der Norm abhebt. Und genau hier kommt das Storytelling ins Spiel.

Kund:innen reagieren also eher auf Empfehlungen und persönliche Geschichten von Einzelpersonen reagieren, die Geschichten verbreiten sich gerade in den sozialen Medien wie ein Lauffeuer und durch das Einbauen der Kundengeschichten auf der eigenen Website kann man sein SEO-Ranking verbessern. Hieran ist leicht zu erkennen, dass gerade das Storytelling deiner Kundschaft zum einen Vertrauen generiert und vertieft und zum anderen eine sehr große Masse erreicht. Also solltest du versuchen deine Kunden zu den Storytellern deiner Marke zu machen.