< Back to Newsroom

Die 5 meistgenannten Social-Media-Trends für KMUs im Jahr 2022

Setze die Top-Trends für 2022 um und verbessere deine Social-Media-Reichweite als KMU.
by
Leonie Berghoff
January 11, 2022

Um im Jahr 2022 einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen, ist es an der Zeit, einige Änderungen vorzunehmen und deine Social-Media-Strategie an die kommenden Trends anzupassen. Wir haben bereits mehrere Artikel, Berichte und Statistiken von FinancesOnline, Hootsuite, Hubspot, Forbes, Social Media Today, What's Trending, Exploding Topics und Talkwalker durchforstet und die meistdiskutierten Trends ausgewählt, die für KMUs geeignet sind. Du solltest sie ausprobieren, aber diejenigen, welche für deine Marke nicht sinnvoll sind, auslagern.

  1. Videos in Kurzform
  2. Soziale Kundenbetreuung
  3. Augmented Reality (AR) → Nutzergenerierte Inhalte (UGC)
  4. Social Selling
  5. Inhalte mit Hilfe von Statistiken und Fakten generieren

1. Kurzform-Videos

Laut Hubspot stufen 85% der Unternehmen Kurzvideos als die effektivste Art von Social Media-Inhalten im Jahr 2021 ein. Dies zeigt, dass kurze und "häppchenweise" Videoinhalte die Nase vorn haben und dies höchstwahrscheinlich auch 2022 noch der Fall sein wird.

Achte  also darauf, dass deine Inhalte kurz und knackig sind. Mit kurzen Videoclips, bildbasierten Infografiken usw. kannst du neue Produkte oder Dienstleistungen auf eine Weise bewerben, die der Aufmerksamkeitsspanne deines Publikums in dieser schnelllebigen Welt entspricht. Aber Achtung! Achte darauf, dass die kurzen Videos unterhaltsam, ansprechend und informativ sind.


2. Soziale Kundenbetreuung

Vergiss das Gespräch mit dem Kunden am Telefon. Dank der Pandemie, Betriebsschließungen, Arbeitskräftemangel usw. haben die Verbraucher mehr dringende Fragen an die Unternehmen als je zuvor. Und es ist bekannt, dass sie über die sozialen Medien bequemer Antworten auf diese Fragen erhalten können. In einer von Facebook in Auftrag gegebenen Nielsen-Umfrage gaben 64% der Befragten an, dass sie lieber eine Nachricht schreiben als ein Unternehmen anzurufen. Du solltest dich sich also auf die onine Kundenbetreuung konzentrieren und sicherstellen, dass du jede Frage in Nachrichten, Kommentaren usw. beantwortest.


3. Augmented Reality in den sozialen Medien

Ein Beispiel ist die Zusammenarbeit von Snapchat und Gucci Shoes. Vielleicht sollten wir uns darauf einstellen, dass AR im Jahr 2022 in den sozialen Medien Einzug halten wird. KMUs könnten leicht Kampagnen erstellen, in denen sie ihre Produkte, was auch immer sie verkaufen, von Autoprofilen über Rollläden bis hin zu Küchen usw. via Augmented Reality durch die Kameras potenzieller Kunden zeigen. Damit könntest du leicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, indem du nebenbei auch noch nutzergenerierte Inhalte erstellst, bei denen die Nutzer deine Produkte durch AR ausprobieren und diese dann in den sozialen Medien posten.


4. Social Selling

Social Selling schafft direkte Einkaufserlebnisse, so dass die Nutzer nicht einmal ihre Website verlassen müssen, um Produkte zu kaufen. Damit kannst du die Nutzer erreichen, wann und wo auch immer, und je einfacher und schneller das geht, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit eines Kaufs.  

Der Instagram-Shop erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Warum lässt du deine Kunden deine Produkte nicht direkt auf Instagram kaufen, wenn sie das möchten? Social Selling wird in der Regel von Bekleidungs- und Accessoire-Unternehmen genutzt, aber auch wenn dein Unternehmen nicht hierzu zählt, kannst du ausprobieren, ob es auch für deine Marke funktionieren würde.


5. Inhalte mit Hilfe von Statistiken und Fakten vorantreiben

Laut Forbes kann der wissenschaftlich fundierte Ansatz einzigartige Möglichkeiten schaffen, da der Raum für Unterhaltung und Meinungsinhalte in den sozialen Medien sehr überfüllt ist und du dich durch die Verwendung von Fakten und Statistiken besser von deinen Mitbewerbern abheben kansnt. Versuche, öffentliche Daten in kurze und knackige Inhalte zu verpacken, mit einem funktionalen Design, um die Aufmerksamkeit so schnell wie möglich zu gewinnen und die Informationen direkt verständlich zu machen. Da die Aufmerksamkeitsspanne der Nutzer immer kürzer zu werden scheint, müssen deine  Inhalte eingängig und schnell verständlich sein, damit die Nutzer innehalten und sich mit deinen Beiträgen beschäftigen.


6. Unterm Strich: Deine Social-Media-Strategie im Jahr 2022

Die Landschaft des Social-Media-Marketings entwickelt sich mit immer größerer Geschwindigkeit weiter. Alte Ansätze wie Videoinhalte oder die Verwendung von Statistiken und Fakten gewinnen immer mehr an Bedeutung, während neue Ansätze wie AR und Social Selling ein großes Potenzial für zukünftige Content-Marketing-Anwendungen bieten. Dies sind nur einige der größten Trends für KMUs, die das Social Media Marketing im kommenden Jahr und darüber hinaus dominieren werden. Wenn du dir dieser Trends bewusst bist und sich rechtzeitig darauf einstellst, kannst du deinen Mitbewerbern voraus sein und dich online erfolgreich behaupten. Und wie bei den meisten großen Trends wird die Geschwindigkeit und Effizienz der Anpassung der Schlüssel zum Erfolg sein. Glücklicherweise lassen sich Geschwindigkeit und Effizienz durch den Einsatz der richtigen Tools für die richtigen Aufgaben überlisten. Für jeden Trend, sei es Social Selling oder Social Customer Care, steht eine Vielzahl von Tools zur Verfügung, die dir und deiner Marke helfen, die Vorteile dieses Trends optimal zu nutzen.

Dein Content - immer on-brand.

Geschichten, die dir helfen deine besten Ideen zum Leben zu bringen. Melde dich jetzt für unseren Newsletter an, um Tipps und Tricks zum Thema Content Produktion zu erhalten.
Thank you! Please check your inbox to confirm the subscription.
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Wir ermöglichen Marketern und Agenturen großartigen Content zu erstellen – komplett ohne Designaufwand. Spare Zeit und sei effizient, mit visuellen Inhalten die herausstechen.
Folge uns
Facebook
Instagram
Linkedin
Mate Studio © 2022. All rights reserved.